Samstag, 18. Juli 2015

Nu isser weg!


Heute wurde der RIAS-Sendemast in Britz gefällt.
Ich dachte, der ist schon lange weg.

So lange wie der RIAS.

Oder so.

Dabei bin ich doch vergangenes Jahr x-mal dran vorbei gefahren, aber ich habe überhaupt nicht drauf geachtet....
In Kinderzeiten hatte der zu groß geratene Stabilbaukasten-Turm die Qualität eines Orientierungspunktes. Aber inzwischen sind die Bäume in der Umgegend so hoch und dicht gewachsen, dass der Sendemast recht unauffällig dazwischen verschwand.

Kommentare:

Helge hat gesagt…

Was mich am meisten verwundert hat und was ich nicht wusste: Dass der Sendemast höher als der Funkturm war.

Ich bin in Britz aufgewachsen. Und wir haben immer Rias gehört.
Der Sender war nämlich so stark, das man gar nichts anderes hören konnte!
SFB hören machte keinen Spass. Man hatte immer den Rias im Hintergrund.
Ebenso beim Telefonieren oder an der Türsprechanlage.

Bekannte von uns, die näher am Sendeturm wohnten, hatte den Rias sogar im Toaster! Sie mussten den Stecker ziehen, damit sie abends schlafen konnten.

Jette hat gesagt…

Gleich nebenan in Buckow II konnte man prima SFB hören, was ich auch ausgiebig gemacht habe. Aber Störungen vom RIAS in irgendwelchen Geräten, vor allem aber lautstark im Telefon hatten wir auch.