Donnerstag, 28. Februar 2008

Danke, liebe Handwerker!

Eigentlich wolltet ihr spätestens heute meinen Balkon fertig und wieder beziehbar gemacht haben. Es fehlt ja auch nur noch der allerallerletzte Anstrich. Am Dienstag hattet ihr euch für gestern und heute angekündigt und mich gebeten, erreichbar zu sein, damit ich die Balkontür öffnen und die Schwelle zum Streichen freigeben könnte. Wer nicht gekommen ist, wart ihr! Also gibt es heute keine angemessene Balkonparty zu gegebenem Anlass.
Schade.
Aber wo ich nun mal zu Hause war, hatten zwei junge weibliche bibelfeste Zeuginnen die Gelegenheit, mich an der Wohnungstür zu erwischen und mir die allseitsbekannten Werbeheftchen in die Hand zu drücken.
Auf der Rückseite steht: "Würden Sie gerne mehr erfahren? Schreiben sie dies bitte an die nächstgelegene Adresse ..." und dann folgen Anschriften in vielen Ländern dieser Erde, nur nicht in Deutschland und schon gar nicht die Adresse des frisch errichteten Zentrums gleich hier um die Ecke. Das ist (un)heimlich, still und leise gleich neben einem Baumarkt entstanden und vielleicht dachten viele Passanten: Da werden für Hand- und Heimwerker Musterhäuschen aufgestellt und haben sich nicht drum geschert. Zumal ja auch gleichzeitig großer Stress mit der Berliner Zentrale einer gewissen us-amerikanischen pseudo-wissenschaftlichen "Kirche" schlagzeilenbeherrschend war.
Na ja, so geht die Zeit ins Land und die Religion den Bach runter, - oder vielleicht besser gesagt "über'n Jordan".
Apropos: Weit hinterm Jordan liegt ja bekanntlich Indien und da wirft sich mir die Frage entgegen: Wie weit ist eigentlich der Hindu-Tempel in der Hasenheide? Ob die da überhaupt jemals in die Pötte kommen? Aktuelle Infos gibts hier? Und wer noch was zu Moscheen in Neukölln wissen will, ist hier richtig; im ollen Rixdorf gibts übrigens nur eine einzige offizielle: in der Schöneweider Straße. - Aber viele kleine geheime in diversen Hinterhöfen...

Kommentare:

Stephan Küpper hat gesagt…

Wie jetzt - und die Moschee im Hinterhof an der Karl-Marx-Str., direkt am Karl-Marx-Platz? Die ragt zumindest mitten rein ins alte Rixdorf. Morgen abend stehen sie da wieder bis auf die Straße.

Feier noch schön oder blogge dir was nettes, ich geh jetzt ein Wiki schreiben ;-)

Stephan

Jette hat gesagt…

Sorry, ich hab mich an 'Moscheesuche.de' und die Liste der Moschee-Datenbank gehalten. Bei der letzteren steht allerdings auch: "Die Moschee-Datenbank erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit". Offenbar bin ich noch nicht zur richtigen Zeit über den Karl-Marx-Platz gelaufen, dann wäre mir da wohl auch was aufgefallen....